TE Connectivity – Miniaturization Video – 2019

TE CONNECTIVITY
MINIATURIZATION VIDEO

TE Connectivity I Deutschland 2019

TASK

TE Connectivity ermöglicht aktiv die Mobilität der nächsten Generation. Am Beispiel der Elektromobilität soll ein Video erstellt werden, welches eine animierte Reise von der Ladeschnittschnelle zur elektrischen Batterie darstellt und zeigt wo TE Connectivity Produkte zum Einsatz kommen.

IDEE

Durch Real-time-rendering kombiniert mit Raytracing features die hoch komplexen funktionsweisen von TE Connectivity Produkten auf anschauliche und ästhetische Art darstellen.

ERGEBNIS

In einer futuristischen Umgebung wird anhand von zwei Beispielen der Ladeprozess von Ladestation, zur Batterie bis zum Motor dargestellt. Dynamische Kamerafahrten und darauf abgestimmte Musik begleiten den Stromfluss und lassen den Zuschauer durch die Produktwelt von TE Connectivity reisen. Durch Nahaufnahmen, Animationen und zusätzlichen Produktinformationen kann der Zuschauer die Produkte von TE Connectivity hautnah erleben.

Aareal Bank - VR Game

Aareal Bank AG – Aareal Bank – 360° Virtual Reality-Spiel

AAREAL BANK
AAREAL BANK – 360°
VR-GAME

Aareal Bank AG I Deutschland 2016

TASK

Die Aareal Bank sucht für ihr jährliches Sommer-Event im Themenbereich Digitalisierung / Neue Technologien nach einer spannenden und unterhaltsamen Möglichkeit, um ihre Gäste auf innovative Weise zu unterhalten.

IDEE

Konzeption und Umsetzung eines in der CI des Kunden gehaltenen Spiels in 360°-Virtual Reality, bei welchem der Gast, angelehnt an das 80er Jahre Spiel „Senso / Simon Says“, Farbmuster erkennen und sich anschließend mit seinem Blick im 360°-Raum einloggen muss, um den Tresor zu knacken.

RESULTAT

Ein kurzweiliges Spiel, das Besucher aller Altersklassen fasziniert und den Gästen gleichzeitig zeigt, wie Virtual Reality funktioniert und begeistert.

BASF Designfabrik

BASF designfabrik® – Flying Molecules – Virtual Reality Game

BASF DESIGNFABRIK
FLYING MOLECULES
VR-SPIEL

BASF SE I Deutschland 2017

TASK

Die BASF designfabrik® versteht sich als Schnittstelle zwischen Chemie und Design. Auf dem Fabriktag 2017 sollten den rund 150 geladenen Designern unter anderem ihre geplanten neuen Räumlichkeiten in einem nahegelegenen Bunker vorgestellt werden. Über eine digitale Installation sollte dieses Thema aufgegriffen, Inhalte und Abläufe der designfabrik® vorgestellt, und zugleich ein visuelles Highlight geschaffen werden, mit dem Potenzial, über das Event hinaus zu bestehen.

IDEE

Ein packendes Virtual Reality-Spiel für Events der BASF designfabrik®, das in kurzer Zeit eine Vielzahl an Besuchern auf eine virtuelle Entdeckungsreise durch die neuen Räumlichkeiten schickt und darüber und eine Vielzahl an Botschaften vermittelt: was die designfabrik® ausmacht, was dort passiert, welche Design-Ikonen sie hervorbringt und dabei als Unterhaltungsfaktor und Gesprächsanlass wirkt – auch über die Spielzeit hinaus.

ERGEBNIS

Ein Highscore-gebundenes Virtual Reality Game mit Suchtpotenzial, das den BASF Claim „we create chemistry“ lebendig werden lässt: Auf einem rasanten Flug auf einem Molekül begibt der User sich durch die Luft in die neuen Räume hinein und sammelt mit Händen fliegende Molekülverbindungen, die nicht nur Punkte bringen, sondern auch Farben und Effekte erzeugen, die jeden Flug einzigartig machen. Shrinking-Effekte lassen den User überraschend auf Molekülgröße schrumpfen und erlauben ein Betrachten der Produkte aus einer ganz anderen Perspektive. Die generisch gehaltenen Innenräume machen das Spiel für eine Vielzahl von Anlässen als „Corporate Game“ einsetzbar. Details in hochauflösender Ästhetik wecken Neugier auf die Produkte. Beliebig viele Spielstationen können an das Highscore-System gebunden werden, das die individuellen Ergebnisse mit Namen speichert und auch mobil abrufbar macht.

TE Connectivity – Aerospace Solutions – 3D Visualisierung

TE CONNECTIVITY
AEROSPACE SOLUTIONS
3D VISUALISIERUNG

TE Connectivity I Deutschland 2017

TASK

Als globaler Marktführer für Konnektivität und Sensoren setzt TE Connectivity Maßstäbe in Effizienz, Sicherheit und Komfort in der kommerziellen und militärischen Luftfahrt. Auf der Paris Air Show 2017, eine der wichtigsten Luftfahrtmessen weltweit, sollten die komplexen Technologien von TE Connectivity in einem Film präsentiert werden, der Wirkung, Lokalisierung und Interdependenz der einzelnen Produkte erklärt und darüber hinaus ein visuelles Highlight am Messestand setzt.

IDEE

In einem mehrstufigen Verfahren entwickelte COSALUX eine Bildsprache, die Produktinformationen verständlich aufbereitet und die Innovationskraft der Technologien in Ästhetik übersetzt: Die bearbeiteten 3D-Modelle von Flugzeug und Produkten wurden hierfür zunächst in die Spieleumgebung Unreal Engine 4 überführt und für die Realtime-Bearbeitung vorbereitet. Im nächsten Schritt wurden Objekte und Umgebung mit Texturen versehen und die Beleuchtung gesetzt. Zudem wurden Kamerafahrten und Zoomeffekte generiert, um Lokalisierung, Zusammenhang und Funktion der einzelnen Produkte aufzuzeigen und Dynamik und Spannung zu erzeugen. Nach Herausrendern der Kamerafahrt wurde der Film in After Effects importiert und Animationen für Objekte und Typografie angelegt. In Adobe Premiere wurde der Film schließlich mit vorab gedrehten Experten-Interviews zusammengeführt und mit Musik unterlegt.

ERGEBNIS

In einem futuristischen Setting aus animierten Visuals und Sound präsentiert der Film die vernetzten Produkte als fotorealistische 3D-Modelle in einem transparenten Flugzeug. Animierte Infografiken fassen die wichtigsten Fakten des Sprechertexts zusammen; Experten-Interviews am Ende des Films vertiefen wichtige Themen. Dynamische Kamerafahrten erzählen dabei eine fortlaufende Story, die den Zuschauer durch die Produktwelt reisen und einen Überblick gewinnen lässt. Stopps, Zoomeffekte und farbliche Akzente lassen den Zuschauer die einzelnen Produkte aus verschiedenen Perspektiven im Detail erleben. Das Zusammenwirken von Information, Effekten und Ästhetik machten den Film auf einer acht Quadratmeter großen Leinwand zu einem Erlebnis im Kinoformat. Das Flugzeugmotiv wurde dank seines markanten Looks zum Key Visual der begleitenden Print- und Online-Kampagnen.

Lighting Accents – HoloLens Fixture Tool

LIGHTING ACCENTS
HOLOLENS-APPLIKATION

Lighting Accents GmbH I Deutschland 2017

TASK

Messestände haben nie genug Platz für die gesamte Produktpalette. Für die Euro Shop 2017 in Düsseldorf wünschte sich Lighting Accents eine Möglichkeit, um die Besucher auch jene Leuchten erleben zu lassen, die nicht physisch am Stand präsentiert werden konnten.

IDEE

Die Erweiterung des Messestands in die vierte Dimension: Mit einem Augmented Reality-Erlebnis für die Microsoft HoloLens wollten wir den Besuchern die Leuchten in einer Weise zugänglich machen, die dem realen Produkterlebnis in nichts nachsteht. Als Basis für die Entwicklung nutzten wir 3D-CAD-Modelle direkt aus der Leuchtenproduktion und überführten sie in die Echtzeit-Spieleumgebung Unity 3D. Für eine überzeugende Performance auf der HoloLens optimierten wir Geometrie und Polygonzahl der Modelle; durch Texturierung der Oberflächen sowie Schattierung und Lichtsetzung verliehen wir den holographischen Objekten ihren fotorealistischen Look. Da die Messebaukonzeption ebenfalls bei uns lag, konnten wir die 3D-Daten der Standplanung direkt in die Entwicklung einbeziehen und als fixe Ankerpunkte für die Orientierung der HoloLens nutzen.

ERGEBNIS

Das HoloLens Fixture-Tool machte den Messebesuchern den kompletten Lighting Accents-Katalog interaktiv zugänglich: Per Klick ließen sie die Leuchten im Raum Realität werden, testeten ihre Funktionen und steuerten sogar Blendwinkel und Farbtemperatur. Dabei konnten sie selbst kleinste, zentimetergroße Bauteile „begehen“ und den Leuchtkörper so aus einer völlig neuen Perspektive erleben. Die real präsentierten Grundmodelle wurden durch virtuelle Fact Sheets ergänzt, welche die Besucher an fixen Positionen des Stands abrufen und gemeinsam ansehen konnten. Zudem wurde jeder Leuchtentyp durch Projektreferenzen aus der ganzen Welt ergänzt, wie Flagship Stores oder Bauprojekte, die in einer interaktiven, gestensteuerbaren Slideshow Wände und freie Flächen des Stands bespielten. Die Entdeckungsmöglichkeiten erhöhten die Verweildauer am Stand, schafften Gesprächsanlässe mit neuen Kunden und inspirierten zur intensiven Auseinandersetzung mit den hochwertigen Leuchten.

Falken VR App

Falken Europe GmbH – Falken VR 360° – 360° Virtual Reality-Applikation

FALKEN EUROPE GMBH
FALKEN VR – 360°
VR-ANWENDUNG

Falken Europe GmbH I Deutschland 2016

TASK

Das Falken Racing Team will das einzigartige Erlebnis, das eine Fahrt mit dem Falken Racing Car auf dem Hockenheimring bietet, einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen.

IDEE

Konzeption und Umsetzung einer umfassenden 360°-App, die neben spannenden Informationen rund um Team und Fahrzeug eine atemberaubende virtuelle Testfahrt nebst spannendem Boxenstopp auf dem Hockenheimring erlebbar macht.

ERGEBNIS

Die App, erhältlich im Google Play Store, überzeugt mit atemberaubenden Download-Zahlen und fasziniert mit einem rasanten 360°-Erlebnis, welches beim Betrachter für ein paar Minuten echtes Rennfeeling aufkommen lässt.

TE Connectivity – The Connected Car – 3D Product Explorer

TE CONNECTIVITY
THE CONNECTED CAR
3D-VISUALISIERUNG

TE Connectivity I Deutschland 2016

TASK

Entwicklung einer nie gesehenen Multitouch-Applikation für die Messe Elektronica in München, die die zukunftsweisenden Produkte von TE Connectivity in einer faszinierenden User-Experience präsentiert und dabei sehr nah an die Grenzen des technisch Machbaren geht.

IDEE

Ein futuristisches, aufregendes und flexibles User-Interface mit 3D-Modellen, die wie vorgerendert aussehen, tatsächlich jedoch in Echtzeit berechnet werden. Integration von mehr als hundert Produkten, 3D-Ansichten und eines atemberaubenden transparenten Autos.

TE Connectivity | Connected Car

ERGEBNIS

Eine gänzlich neuartige Anwendung, die in Funktion, User-Experience und Design Maßstäbe setzt. Die Produktpalette kann komplett oder im Detail in super high Polygon 3D aus allen Perspektiven betrachtet werden, die einzelnen Elemente sind durch einfache Gesten auf dem gesamten Screen abrufbar.

db

Deutsche Bahn AG – Deutsche Bahn Strategie – Inszenierung einer belebten 3D-Welt

DEUTSCHE BAHN AG – DEUTSCHE BAHN STRATEGIE
INSZENIERUNG EINER BELEBTEN 3D-WELT

Deutsche Bahn AG | 2015

TASK

Die Deutsche Bahn begegnet der zunehmenden Digitalisierung mit zahlreichen innovativen Ansätzen im Transport- und Logistikwesen. Eine Auswahl der Themen soll zur besseren Veranschaulichung hochwertig visualisiert werden.

IDEE

Inszenierung einer belebten und ästhetischen 3D-Welt, welche die Problemfelder konzeptionell aufarbeitet und die dazugehörigen Kernbotschaften allgemein verständlich macht.

ERGEBNIS

Für Vorstand und Konzernentscheider wurde ein Film geschaffen, der in die Themenfelder einführt, um ein besseres Verständnis der künftigen Strategie und Vision der Deutschen Bahn zu vermitteln.

hager

Hager-Berker-Elcom Group – Hager Vorstandspräsentation & Event – Animierte 3D-Präsentation

HAGER-BERKER-ELCOM GROUP – HAGER VORSTANDSPRÄSENTATION & EVENT
ANIMIERTE 3D-PRÄSENTATION

Hager-Berker-Elcom Group | 2015

TASK

Durch den Zukauf der Marken Berker-Elcom wünscht sich der internationale Elektrohersteller Hager zur ersten gemeinsamen Managementtagung eine innovative Vorstandspräsentation. Auch die zugehörige Rahmenveranstaltung für über 1.000 Gäste soll geplant und umgesetzt werden.

IDEE

Die Grenzen des Machbaren verschieben, eine vollständig in 3D und 4k animierte Präsentation entwickeln, welche den Vorstand in einer Art digitaler Inszenierung als Protagonisten einbindet.

ERGEBNIS

Vollkommen zufriedener Kunde und überwältigtes Publikum.

Bundesministerium für Bildung und Forschung – Intuitiv bedienbares User Interface – Multitouch-Applikation mit 3D-Animation

FÖRDERMASSNAHMEN DES BMBF
IM INTERAKTIVEN ÜBERBLICK
MULTITOUCH-ANWENDUNG

BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung | 2013

TASK

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt und finanziert unterschiedlichste, forschende Institute. Um die verschiedenen Forschungseinrichtungen und ihre Fachrichtungen vorzustellen, soll ein voll integrierter Messestand nebst multimedialen Touchmedien konzipiert und umgesetzt werden.

IDEE

Einen modularen, anpassungsfähigen Messestand entwerfen, der auf verschiedenen Flächengrößen einsetzbar ist. Parallel ein innovatives Multitouch-Tisch-Design nebst voll integrierter Rahmenanwendung entwickeln, in welcher die Forschungseinrichtungen ihre Ergebnisse multimedial inszenieren können.

ERGEBNIS

Der modular konzipierte Messestand kommt seit Jahren auf zahlreichen Fachmessen zum Einsatz. Die zukunftsorientierte Rahmenanwendung bietet auch Jahre nach ihrem ersten Einsatz noch ausreichend Flexibilität um aktuelle Forschungsprojekte adäquat zu integrieren.