Accenture – Kaleidoscope 2018 Event – Echtzeit-Daten Visualisierung

ACCENTURE
KALEIDOSCOPE 2018 EVENT

Accenture I London, England 2018

TASK

Die Unternehmensberatung Accenture richtet im Londoner Tate Modern die Technologie Konferenz „Kaleidoscope“ aus. Die Konferenz bietet eine spannende Mischung aus Workshops, Schulungen und inspirierenden Vorträgen. Sämtliche Teilnehmer, sowie deren Interaktionen untereinander sollen durch den Einsatz von Echzeit-Daten in einem für alle Besucher der Konferenz sichtbaren digitalen Kunstwerk visualisiert werden.

IDEE

Eine gigantische, futuristische Polyeder-Skulptur soll den Herzschlag des Accenture Kaleidoscope 2018 Events symbolisieren. Jeder Teilnehmer wird über eine mobile Applikation erfasst und anhand seiner Branche/Industrie kategorisiert. Die entstehenden Echzeit-Daten werden in Linienverbindungen, Licht- und Farbeffekte transformiert und mittels Object Mapping auf der Skulptur im Eingangsbereich der Konferenz visualisiert.
Jede Branche wird durch eine eigene Symbolik differenziert. Entstandene Verbindungen zwischen Besuchern und Ausstellern, werden besonders hervorgehoben. Das farbenfrohe Kunstwerk wirkt immer anders, neu, aufregend und in Bewegung. So wie die Konferenz selbst.

ACCENTURE - REALTIME DATA VISUALISATION:

ERGEBNIS

Das Projekt ermöglichte es COSALUX im Tate Modern – einem der berühmtesten Museen der Welt – eine unübersehbare, fünf Meter große Skulptur zu platzieren, die durch eingesetzte Echtzeit-Visualisierungen weltweit einmalige Kunst schafft. Auf der Oberfläche werden Information und Ästhetik auf angenehme Weise miteinander vereint. Die verwendete Technik rückt reduziert in den Hintergrund. Die vier eingesetzten Highend-Projektoren bieten unzählige Möglichkeiten der Visualisierung. Die Skulptur zeigt nicht nur den Aufenthaltsort der Konferenzteilnehmer, sondern auch ihre Beziehungen untereinander. Sämtliche Symbole und visuellen Effekte wurden von COSALUX mit der Unity 3D Game Engine erzeugt und sorgten bei den zahlreiche Konferenzteilnehmern immer wieder für erstaunte Momente.

TE Connectivity – Miniaturization Video – 2019

TE CONNECTIVITY
MINIATURIZATION VIDEO

TE Connectivity I Deutschland 2019

TASK

TE Connectivity ermöglicht aktiv die Mobilität der nächsten Generation. Am Beispiel der Elektromobilität soll ein Video erstellt werden, welches eine animierte Reise von der Ladeschnittschnelle zur elektrischen Batterie darstellt und zeigt wo TE Connectivity Produkte zum Einsatz kommen.

IDEE

Durch Real-time-rendering kombiniert mit Raytracing features die hoch komplexen funktionsweisen von TE Connectivity Produkten auf anschauliche und ästhetische Art darstellen.

ERGEBNIS

In einer futuristischen Umgebung wird anhand von zwei Beispielen der Ladeprozess von Ladestation, zur Batterie bis zum Motor dargestellt. Dynamische Kamerafahrten und darauf abgestimmte Musik begleiten den Stromfluss und lassen den Zuschauer durch die Produktwelt von TE Connectivity reisen. Durch Nahaufnahmen, Animationen und zusätzlichen Produktinformationen kann der Zuschauer die Produkte von TE Connectivity hautnah erleben.

Kao Germany GmbH – GUHL @GLOW by dm 2019 – Messestandkonzept

GUHL @ GLOW BY DM
MESSESTANDKONZEPT

Kao Germany GmbH I Stuttgart & Berlin, Deutschland 2019

TASK

Konzeptentwicklung eines Messestandes, für die Marke GUHL auf der GLOW by dm in Stuttgart und in Berlin, unter Berücksichtigung der neuen Zielgruppe Generation Z.

IDEE

Mit dem Marketingkonzept „Glow Like…“ wollen wir die Zielgruppe für die Marke Guhl begeistern. Dabei wollen wir die Marke erlebbar machen und mit Emotionen verbinden. Im Mittelpunkt steht dabei die neue Limited Edition.

GUHL@ GLOW by dm | Stuttgart 2019

ERGEBNIS

Unter dem Motto „Glow Like…“ konzipierten wir den 77m2 großen GUHL Messestand, welcher durch sein auffälliges Setting große Fernwirkung erzielte. Eine LED Wand mit insgesamt 84 LED Felder präsentierte die Produktvielfalt von GUHL. Mit unterschiedlichen Aktivierungsmöglichkeiten erreichten wir, dass der Besucher sich mit der Marke GUHL identifizieren konnte. An einem umgerüsteten Einarmiger Bandit konnten die Besucher GUHL Produkte gewinnen – dafür wurde sich auch weit über die Standfläche hinaus angestellt. Das Highlight des Messestandes war jedoch ein 4m großes Trampolin. 24 Kameras generieten eine 360°-Aufnahme, welche direkt im Anschluss über Social Media geteilt werden konnte. Eine Social Wall auf zwei Monitoren zeigte im Wechsel die entstandenen Aufnahmen. Ein absolutes Highlight – welches auch die Presse bestätigte.

e-Shelter – Event 2019

E-SHELTER
EVENT 2019

e-shelter services GmbH I Deutschland 2019

TASK

Realisierung des exklusiven Opening-Events des neuen Standortes in Hattersheim für e-shelter, einen der weltweit führenden Betreiber von Rechenzentren.

IDEE

Exklusiven Opening-Events des neuen Standortes

ERGEBNIS

In einem klimatisierten Großzelt mit einer Gesamtfläche von über 1.000 qm inszenierten wir für über 400 Gäste eine interaktive Eröffnungsfeier. Die Konzeption der Eventfläche visualisierten wir vollständig in 3D. Auf einer 6 x 3 Meter großen hochauflösenden LED Wand, präsentierten wir den Gästen ein für die Eröffnungsfeier erstelltes Video, dass die Features des neuen Rechenzentrums visualisierte.

Deutsche Post DHL Group – DHL Packset App – Augmented Reality iOS Applikation

DEUTSCHE POST
@DHL PACKSET APP
AR-ANWENDUNG

Deutsche Post DHL Group I Deutschland 2017

TASK

Passt es rein? Eine Augmented Reality Mobile App soll Antwort geben und den Paketversand zur Aufgabe von Klicks machen anstatt von Zollstock und Filialgängen – und die Deutsche Post DHL Group einmal mehr zum digitalen First Mover im Kundenservice.

IDEE

Für die Deutsche Post DHL Group entwickelten wir eine der allerersten Augmented Reality Mobile Apps auf Basis von Apples ARKit: Der Anspruch war, die neue Technologie den DHL-Kunden bereits zum Launch von iOS 11 zur Verfügung zu stellen; in einer Anwendung, die einen echten Nutzen bietet und durch einfache Bedienbarkeit auch weniger technikaffine Kunden überzeugt. Mit einer begleitenden Print- und Onlinekampagne verliehen wir der Anwendung einen emotionalen Charakter und sprachen eine große Zielgruppe an.

ERGEBNIS

Mit der DHL Packset App gelingt der Paketversand in wenigen Klicks: Der Kunde scannt eine geeignete Oberfläche mit dem iPhone und platziert darauf ein virtuelles, dreidimensionales Packset der Größe XS, S, M, L oder F. Er legt den Versandartikel in das Packset, passt die Größe des Packsets an und sieht direkt den Preis. Das gewählte Packset legt er in den Warenkorb. Für den Bestellabschluss wird er weitergeleitet zur Deutsche Post eFiliale, wo er einen Versandschein erstellen, eine Abholung einleiten und sicher bezahlen kann. Das fertige Packset wird direkt zum Kunden nach Hause geliefert. Das intuitive User-Interface macht die Bedienung auch für wenig geübte Anwender einfach und angenehm. Die DHL Packset App beweist, dass Mut zu Neuem mit der richtigen Strategie und guter Usability in kürzester Zeit einen Mehrwert für Anbieter und Kunden schaffen kann: Im Apple App Store verzeichnete die DHL Packset App in wenigen Wochen mehr als eine Million Impressionen und wurde von Apple in der Kategorie Developer unter die Best of 2017 gewählt.

SPORTISSIMI – Concept-Store Design

SPORTISSIMI
CONCEPT-STORE-DESIGN

SPORTISSIMI I Deutschland 2018

TASK

Ein modaleres Konzept entwicklen, dass auf verschiedensten Store-Größen anwendbar ist. Diverse Module lassen sich auf unterschiedlichste Arten kombinieren und decken somit verschiedenste Anforderungen und Möglichkeiten ab.
Nachhaltige und recycelte Materialien wie Baustahlmatten, Betonblöcke als Standfüße und ein Boden konstruiert aus Transportkistenholz geben den Stores ein urbanes Raumgefühl. Hinzu kommen vollflächig eingesetzter Kunstrasen an Wänden, Tartanbahnfolierung des Bodens und andere Urban Sport-Elemente, um das sportive Storegefühl zu intensivieren. Kombiniert mit digitalen Elementen, Wandprojektionen und interaktiven Store-Touchguides bietet der Store-Concept für SPORTISIMI genügend Flexibilität um allen Anforderungen gerecht zu werden.

IDEE

Körperliche Fitness, ein gesunder Lebensstil und sportliche Aktivität sind heutzutage nicht mehr wegzudenken und erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Der Sportwaren-Händler SPORTISSIMI bedient mit einem breiten Sortiment Menschen aller Alterklassen mit einem sportiven Lifestyle und benötigt ein zeitgemäßes, modales Store-Concept. Unabhängig von Größe und Ort der einzelnen Stores soll ein neuartiges Store-Design zeigen, das SPORTISSIMI der perfekte Partner für Menschen mit einem aktiven Lifestyle ist.

SPORTISSIMI - STORE DESIGN:

ERGEBNIS

Das finale Store-Concept wurde von COSALUX auf maximale Modularität ausgerichtet. Alle Elemente wurden mehrfach in unterschiedlichsten Szenarien getestet und optimiert. Das Raster, welches an Wänden, Regalen und Tischen Verwendung findet, bietet auf der ersten 250m² großen Verkaufsfläche unzählige Auf- und Einhängemöglichkeiten für die entwickelten Module. So ist eine Umgestaltung des Stores und die Inszenierung verschiedener Kollektionen durch einfache Handgriffe möglich. Jederzeit können somit schnell neue Shopping-Erlebnisse geschaffen werden. An den Wänden setzt sich die Natur flächendeckend als Kunstrasen durch, die Bodenfolierung im Stil von Fußballfeld und Tartanbahn, leitet den Weg durch den Concept-Store und lädt zu einem Rundlauf ein.

Kao Germany GmbH – Bioré auf der GLOW by DM – Messestandkonzept

BIORÉ
@GLOW BY DM
MESSESTANDKONZEPT

Kao Germany GmbH I Deutschland 2018

TASK

Bioré lässt in Japan und den USA seit über 30 Jahren junge Gesichter porenrein strahlen. Die Beautymesse Glow by dm sollte der Startschuss sein, um auch den deutschen Markt für Bioré zu begeistern. Für die jugendliche Zielgruppe wünschte Bioré sich daher einen Messestand, der durch Interaktion und Erlebnis genauso überrascht wie die Produkte selbst.

IDEE

Unser Ansatz: Biorés Wirkstoffe Aktivkohle und Backpulver auf der Messe so wirken lassen, wie auf der Haut – effektiv, nachhaltig und überraschend. Wir erarbeiten ein Standkonzept aus drei farbig codierten Zonen und offen angeordneten Elementen, das großen Besucherzahlen Zugang gewährte und mit digitalen Impulsen zur Interaktion einlud: Die blau gehaltene Produkterlebniszone entlang der Standdiagonalen bot Inspiration, Beratung und Hautanalysen; Produktdisplays vermittelten einen Überblick über die Produktneuheiten, die am zentralen Bioré Experience Counter direkt getestet werden konnten. Zwei symbolisch in weiß und schwarz gehaltene Interaktionszonen inszenierten die Wirkstoffe Aktivkohle und Backpulver selbst: Mit dem Lucky Glow Buzzer aktivierten die Besucher ein digitales Glücksrad und machten das Gewinnen von Aktivkohle-Produkten zum Event. Highlight der gegenüberliegenden Backpulver-Zone war das swimmingpoolgroße Bällebad mit Boomerang-Video-Sharepoint und Social Media Wall – zum sprichwörtlichen Eintauchen in den Wirkstoff und Teilen der persönlichen „Schaumparty für die Poren“ mit Publikum und Freunden.

ERGEBNIS

Die Verbindung aus Sampling, Aktion und Spiel mit digitaler Aktivierung und Social Sharing machte den Bioré-Stand einzigartig auf der Glow und traf den Nerv der der social-begeisterten Zielgruppe: Mehr als 600 Boomerang-Uploads machten der Bioré-Schaumparty alle Ehre und fingen das außergewöhnliche Produkterlebnis in einer digitalen Erinnerung ein, die auf allen sozialen Kanälen mit der Community geteilt werden konnte. Ergebnis: Hunderte junge Markenbotschafter, die Biorés Reichweite potenzierten und das Bällebad zum Überlaufen brachten. Und strahlende Gesichter für Deutschland – schon auf der Messe.

Aareal Bank - VR Game

Aareal Bank AG – Aareal Bank – 360° Virtual Reality-Spiel

AAREAL BANK
AAREAL BANK – 360°
VR-GAME

Aareal Bank AG I Deutschland 2016

TASK

Die Aareal Bank sucht für ihr jährliches Sommer-Event im Themenbereich Digitalisierung / Neue Technologien nach einer spannenden und unterhaltsamen Möglichkeit, um ihre Gäste auf innovative Weise zu unterhalten.

IDEE

Konzeption und Umsetzung eines in der CI des Kunden gehaltenen Spiels in 360°-Virtual Reality, bei welchem der Gast, angelehnt an das 80er Jahre Spiel „Senso / Simon Says“, Farbmuster erkennen und sich anschließend mit seinem Blick im 360°-Raum einloggen muss, um den Tresor zu knacken.

RESULTAT

Ein kurzweiliges Spiel, das Besucher aller Altersklassen fasziniert und den Gästen gleichzeitig zeigt, wie Virtual Reality funktioniert und begeistert.

Deutsche Bahn AG – Deutsche Bahn CeBIT Autonomes Fahren

DEUTSCHE BAHN AG
@CEBIT
360°-MOVIE AUTONOMOUS DRIVING

Deutsche Bahn AG I Germany 2018

TASK

Auf der weltgrößten Informationstechnikmesse CeBIT präsentierte die Deutsche Bahn Technologien für eine Zukunft des Reisens, die öffentliche und individuelle Mobilität zusammenführt und neue Maßstäbe in Kundenservice und Nachhaltigkeit setzt. Protagonist am Messestand war der selbstfahrende E-Shuttlebus EZ10, der seine Route individuell anpasst und Fahrgäste vom Bahnhof direkt nach Hause fahren soll. Unsere Aufgabe war es, aus dieser Vision ein erlebbares Gefühl zu machen – in einer virtuellen Fahrt mit dem EZ10.

IDEE

Eine Utopie in 360° erschaffen – und zwar zum Einsteigen nah. Um den Besuchern der CeBIT ein Gefühl zu vermitteln, wie der öffentliche Nahverkehr bereits 2025 aussehen kann, ließen wir sie über Cardboard-VR-Brillen in eine vollständig gerenderte 3D-Welt eintauchen und als Begleiter der virtuellen Charaktere Jochen und Lena eine Fahrt mit dem EZ10 von der Haustür zum Bahnhof erleben: Per Smartwatch-Bestellung holt der EZ10 Jochen und Lena ab und begrüßt sie individuell mit Augmented Reality-Inhalten und Sprachnachrichten. Während der Fahrt beantwortet er Fragen und gibt Auskunft zu Anschlüssen. Grüne Landschaften, helle, futuristische Gebäude und ruhige Hintergrundmusik erzeugen den Eindruck einer entspannten Reise, während eine Stimme aus dem Off parallel das Konzept dahinter beschreibt.

ERGEBNIS

Der EZ10 gab der Zukunft des Reisens eine Gestalt, wir machten sie lebendig: In einem immersiven 360°-Erlebnis konnten die CeBIT-Besucher direkt einsteigen und den nahtlosen Service des autonomen Nahverkehrs selbst erleben – und auf dem eigenen Smartphone und zugehöriger Cardboard-VR-Brille sogar mit nach Hause nehmen. Überzeugungskraft erhält das Konzept des autonomen Fahrens dabei durch die Storyline: Sie vermischt bewusst zukünftige mit vertrauten Technologien und macht so den selbstfahrenden Shuttle der Deutschen Bahn zum logischen nächsten Schritt in der digitalen Evolution. Der 360°-Film begeisterte nicht nur die Besucher auf der CeBIT, sondern wurde in Folge auch von zahlreichen Presseberichten zitiert und verlinkt.

BASF Designfabrik

BASF designfabrik® – Flying Molecules – Virtual Reality Game

BASF DESIGNFABRIK
FLYING MOLECULES
VR-SPIEL

BASF SE I Deutschland 2017

TASK

Die BASF designfabrik® versteht sich als Schnittstelle zwischen Chemie und Design. Auf dem Fabriktag 2017 sollten den rund 150 geladenen Designern unter anderem ihre geplanten neuen Räumlichkeiten in einem nahegelegenen Bunker vorgestellt werden. Über eine digitale Installation sollte dieses Thema aufgegriffen, Inhalte und Abläufe der designfabrik® vorgestellt, und zugleich ein visuelles Highlight geschaffen werden, mit dem Potenzial, über das Event hinaus zu bestehen.

IDEE

Ein packendes Virtual Reality-Spiel für Events der BASF designfabrik®, das in kurzer Zeit eine Vielzahl an Besuchern auf eine virtuelle Entdeckungsreise durch die neuen Räumlichkeiten schickt und darüber und eine Vielzahl an Botschaften vermittelt: was die designfabrik® ausmacht, was dort passiert, welche Design-Ikonen sie hervorbringt und dabei als Unterhaltungsfaktor und Gesprächsanlass wirkt – auch über die Spielzeit hinaus.

ERGEBNIS

Ein Highscore-gebundenes Virtual Reality Game mit Suchtpotenzial, das den BASF Claim „we create chemistry“ lebendig werden lässt: Auf einem rasanten Flug auf einem Molekül begibt der User sich durch die Luft in die neuen Räume hinein und sammelt mit Händen fliegende Molekülverbindungen, die nicht nur Punkte bringen, sondern auch Farben und Effekte erzeugen, die jeden Flug einzigartig machen. Shrinking-Effekte lassen den User überraschend auf Molekülgröße schrumpfen und erlauben ein Betrachten der Produkte aus einer ganz anderen Perspektive. Die generisch gehaltenen Innenräume machen das Spiel für eine Vielzahl von Anlässen als „Corporate Game“ einsetzbar. Details in hochauflösender Ästhetik wecken Neugier auf die Produkte. Beliebig viele Spielstationen können an das Highscore-System gebunden werden, das die individuellen Ergebnisse mit Namen speichert und auch mobil abrufbar macht.