RMV – VIP LOGE 2019

RMV
VIP LOGE

RMV I Deutschland 2019

TASK

Zusammen mit unserer befreundeten Agentur Huth+Wenzel sollen wir die VIP-Loge des RMV in der Commerzbank-Arena, dem Heimatstadion der SGE Eintracht Frankfurt, gestalten.

IDEE

Die Logenbesucher sollen sich optisch in einer S-Bahn oder einem Bus des RMV wiederfinden und durch umfunktionierte Elemente, wie STOP-Knöpfe, Notbremse oder Ticketautomat ein einzigartiges und interaktives Marken- und Fußball-Erlebnis haben.

ERGEBNIS

In der RMV Loge wird nun an einem Eichenholztisch mit eingraviertem Streckenplan gespeist, an welchem VITRA-Stühle mit original S-Bahn-Sitzbezug und Fußball-Trikotnummern stehen. Gelbe Haltestangen aus Bussen dienen als Theke oder Stehhocker – und drückt man einen der STOP-Knöpfe, ertönen Fangesänge. Im Notfall: die Notbremse betätigen und es ertönt „Kämpfe und Siege!“. Eine original Klappbank aus einem Zug steht unter digitalen Fenstern, die die schönsten Frankfurter Bahnstrecken-Aufnahmen oder historische Daten über die Eintracht Frankfurt zeigen. Am Fahrkartenautomaten können die Gäste das Halbzeit- und Endergebnis tippen.
So wurden die beiden lokalen Marken RMV und Eintracht Frankfurt spielerisch zusammen gebracht und eine einzigartige VIP-Loge geschaffen.

Accenture – Kaleidoscope 2018 Event – Echtzeit-Daten Visualisierung

ACCENTURE
KALEIDOSCOPE 2018 EVENT

Accenture I London, England 2018

TASK

Die Unternehmensberatung Accenture richtet im Londoner Tate Modern die Technologie Konferenz „Kaleidoscope“ aus. Die Konferenz bietet eine spannende Mischung aus Workshops, Schulungen und inspirierenden Vorträgen. Sämtliche Teilnehmer, sowie deren Interaktionen untereinander sollen durch den Einsatz von Echzeit-Daten in einem für alle Besucher der Konferenz sichtbaren digitalen Kunstwerk visualisiert werden.

IDEE

Eine gigantische, futuristische Polyeder-Skulptur soll den Herzschlag des Accenture Kaleidoscope 2018 Events symbolisieren. Jeder Teilnehmer wird über eine mobile Applikation erfasst und anhand seiner Branche/Industrie kategorisiert. Die entstehenden Echzeit-Daten werden in Linienverbindungen, Licht- und Farbeffekte transformiert und mittels Object Mapping auf der Skulptur im Eingangsbereich der Konferenz visualisiert.
Jede Branche wird durch eine eigene Symbolik differenziert. Entstandene Verbindungen zwischen Besuchern und Ausstellern, werden besonders hervorgehoben. Das farbenfrohe Kunstwerk wirkt immer anders, neu, aufregend und in Bewegung. So wie die Konferenz selbst.

ACCENTURE - REALTIME DATA VISUALISATION:

ERGEBNIS

Das Projekt ermöglichte es COSALUX im Tate Modern – einem der berühmtesten Museen der Welt – eine unübersehbare, fünf Meter große Skulptur zu platzieren, die durch eingesetzte Echtzeit-Visualisierungen weltweit einmalige Kunst schafft. Auf der Oberfläche werden Information und Ästhetik auf angenehme Weise miteinander vereint. Die verwendete Technik rückt reduziert in den Hintergrund. Die vier eingesetzten Highend-Projektoren bieten unzählige Möglichkeiten der Visualisierung. Die Skulptur zeigt nicht nur den Aufenthaltsort der Konferenzteilnehmer, sondern auch ihre Beziehungen untereinander. Sämtliche Symbole und visuellen Effekte wurden von COSALUX mit der Unity 3D Game Engine erzeugt und sorgten bei den zahlreiche Konferenzteilnehmern immer wieder für erstaunte Momente.

SPORTISSIMI – Concept-Store Design

SPORTISSIMI
CONCEPT-STORE-DESIGN

SPORTISSIMI I Deutschland 2018

TASK

Ein modaleres Konzept entwicklen, dass auf verschiedensten Store-Größen anwendbar ist. Diverse Module lassen sich auf unterschiedlichste Arten kombinieren und decken somit verschiedenste Anforderungen und Möglichkeiten ab.
Nachhaltige und recycelte Materialien wie Baustahlmatten, Betonblöcke als Standfüße und ein Boden konstruiert aus Transportkistenholz geben den Stores ein urbanes Raumgefühl. Hinzu kommen vollflächig eingesetzter Kunstrasen an Wänden, Tartanbahnfolierung des Bodens und andere Urban Sport-Elemente, um das sportive Storegefühl zu intensivieren. Kombiniert mit digitalen Elementen, Wandprojektionen und interaktiven Store-Touchguides bietet der Store-Concept für SPORTISIMI genügend Flexibilität um allen Anforderungen gerecht zu werden.

IDEE

Körperliche Fitness, ein gesunder Lebensstil und sportliche Aktivität sind heutzutage nicht mehr wegzudenken und erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit. Der Sportwaren-Händler SPORTISSIMI bedient mit einem breiten Sortiment Menschen aller Alterklassen mit einem sportiven Lifestyle und benötigt ein zeitgemäßes, modales Store-Concept. Unabhängig von Größe und Ort der einzelnen Stores soll ein neuartiges Store-Design zeigen, das SPORTISSIMI der perfekte Partner für Menschen mit einem aktiven Lifestyle ist.

SPORTISSIMI - STORE DESIGN:

ERGEBNIS

Das finale Store-Concept wurde von COSALUX auf maximale Modularität ausgerichtet. Alle Elemente wurden mehrfach in unterschiedlichsten Szenarien getestet und optimiert. Das Raster, welches an Wänden, Regalen und Tischen Verwendung findet, bietet auf der ersten 250m² großen Verkaufsfläche unzählige Auf- und Einhängemöglichkeiten für die entwickelten Module. So ist eine Umgestaltung des Stores und die Inszenierung verschiedener Kollektionen durch einfache Handgriffe möglich. Jederzeit können somit schnell neue Shopping-Erlebnisse geschaffen werden. An den Wänden setzt sich die Natur flächendeckend als Kunstrasen durch, die Bodenfolierung im Stil von Fußballfeld und Tartanbahn, leitet den Weg durch den Concept-Store und lädt zu einem Rundlauf ein.

I-AID - navigation & shopper Fraport AG

Fraport AG – I-AID Interactive Airport Desk – Multitouch Navigation Desk

FRAPORT AG
I-AID INTERACTIVE AIRPORT DESK
MULTITOUCH NAVIGATION DESK

Deutsche Post DHL Group I Deutschland 2017

TASK

Die technologische Weiterentwicklung des Frankfurter Flughafens ist in vollem Gange. Als einen der wichtigsten Bestandteile wünscht sich die Fraport AG hierzu ein Leitsystem zur Indoor-Navigation der Flughafengäste.

IDEE

Zukunftsorientierte Leittische mit einer klaren Designsprache entwickeln, um die Flughafengäste zu unterstützen, den Weg zur gewünschten Destination zu finden.

ERGEBNIS

Futuristisch anmutende Leittische bieten den Flughafengästen ein interaktives, funktionales und effizientes Indoor-Navigationssystem.

Eine Frage der Kunst – Multi-touch Installation STÄDEL MUSEUM

Städel Museum – Eine Frage der Kunst – Multitouch-Installation

STÄDEL MUSEUM
EINE FRAGE DER KUNST
MULTITOUCH INSTALLATION

Städel Museum I Frankfurt am Main, Deutschland 2011

TASK

Das renommierte Frankfurter Städel möchte seinen Besuchern die gesamte Kunstsammlung des Museums auf eine innovative Art zugänglich machen.

IDEE

Die Art der Kunstbetrachtung mit einem neuartigen Medientischkonzept bewusst ändern: Eine interaktive Anwendung nebst Hardware entwickeln, die auf einem assoziativen und didaktischen Ansatz der Kunstvermittlung basiert.

ERGEBNIS

Beeindruckende 1,5 Millionen Interaktionen sind auf dem Tisch bis heute durchgeführt worden. Das Projekt wurde mit dem Red Dot Award 2012 ausgezeichnet.

MUSEUM PLUGSTREET 14–18

LENS‘ 14 – 18 Centre d’Histoire Guerre et Paix – Museum Plugstreet 14 – 18 – Raum- & Medienkonzept

LENS‘ 14 – 18 CENTRE D’HISTOIRE GUERRE ET PAIX – MUSEUM PLUGSTREET 14 – 18
RAUM- & MEDIENKONZEPT

LENS‘ 14 – 18 Centre d’Histoire Guerre et Paix | Belgien | 2013

TASK

Die AWPA plant in Belgien ein Informationszentrum zum Ersten Weltkrieg, um für Veteranen und Angehörige eine Gedenkstätte zu etablieren.

IDEE

Umsetzung einer Multitouch-Wand, die von mehreren Benutzern gleichzeitig bedient werden kann. Parallel ein User Interface schaffen, welches Medium und Thema gleichermaßen gerecht wird, einen objektiven Umgang mit den hochsensiblen Inhalten ermöglicht und keinen Einfluss auf die Meinung des Betrachters nimmt.

ERGEBNIS

Erfolgreiche Realisierung der ambitionierten Ziele. Durchweg positives Echo der internationalen Presse. Zusätzlich wurde das Projekt mit dem Red Dot Award 2014 und dem IF Award 2015 ausgezeichnet.

george gina lucy

George Gina & Lucy (GGL) – New ID – Multitouch-Applikation

GEORGE GINA & LUCY (GGL) – NEW ID
MULTITOUCH-APPLIKATION

George Gina & Lucy (GGL) | 2012

TASK

Der Messestand des Taschenherstellers George Gina & Lucy auf der Bread & Butter, Deutschlands Mekka der Modebranche, soll um ein ungewöhnliches digitales Konzept erweitert werden.

IDEE

Unterhaltsame Multitouch-Applikation entwickeln, die jedem Besucher des Messestandes eine neue Identität verleiht. Diese kann in Form von personalisierten Visitenkarten gleich mitgenommen werden.

ERGEBNIS

Durch die Verbindung der spielerischen Anwendung mit einem personalisierten Give-Away blieb der Besuch des George Gina & Lucy-Standes den Besuchern noch lange im Gedächtnis.

Bundesministerium für Bildung und Forschung – TU Darmstadt, Semizentral Metropol – Interaktives Lernspiel

BMBF – TU DARMSTADT, SEMIZENTRAL METROPOL
INTERAKTIVES LERNSPIEL

BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung | 2012

TASK

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) möchte in einem interaktiven Lernspiel die Vorteile von semizentralen Ver- und Entsorgungssystemen verständlich machen.

IDEE

Eine Lösung entwerfen, von der sich auch ein Publikum ohne entsprechendes Hintergrund- und Fachwissen angesprochen fühlt. Entwickelt wird ein spannendes Lernspiel, das den Einfluss der Wassernutzung auf die Lebensqualität verdeutlicht.

ERGEBNIS

Das Ergebnis „Semizentral Metropol“ kommt noch heute auf zahlreichen Messen zum Einsatz und begeistert Besucher aller Altersklassen.

German Centre Shanghai – German Centre Shanghai Navigation – Multitouch-Terminal

GERMAN CENTRE SHANGHAI NAVIGATION
MULTITOUCH-TERMINAL

German Centre Shanghai | 2011

TASK

Innerhalb des German Centers Shanghai werden die in den Büro-Towern vorhandenen Flächen sehr dynamisch vermietet. Ein Informations- und Navigationssystem für Mieter und Besucher des German Centers wird daher dringend benötigt.

IDEE

Ein eigenständiges, futuristisches Design für Multitouch-Tische nebst entsprechender Hardware entwickeln. Eine intuitiv bedienbare Benutzeroberfläche in mehreren Sprachen konzipieren, die sowohl Raum für die Besuchernavigation als auch für Aspekte des German Centers wie Leben, Arbeiten, Einkaufen und Freizeit bietet.

ERGEBNIS

Durch ansprechendes Produktdesign und ein selbsterklärendes User-Interface verfügen die Gäste des German Centers Shanghai nun über ein leicht bedienbares und praktikables Informationssystem.

BlackBerry – BlackBerry PoS – Instore-Konzept & -Design

BLACKBERRY – BLACKBERRY POS
INSTORE-KONZEPT & -DESIGN

BlackBerry | 2009

TASK

Als führender Hersteller im Business-Bereich möchte Blackberry, parallel zum Launch neuer Modelle, ein neues Shop-Konzept etablieren und interaktive Point-of-Sale-Installationen inkludieren.

IDEE

Ein modulares Shop-in-Shop-System entwickeln, das für unterschiedliche Store-Größen funktioniert und den Fokus klar auf die Blackberry-Produkte setzt. Gleichzeitig mit interaktiven Terminals die vorhandenen Apps der Blackberry-Geräte direkt am Point-of-Sale erlebbar werden lassen.

ERGEBNIS

Das modulare Konzept wurde in den Flagstores San Francisco und London getestet und anschließend deutschlandweit ausgerollt. Die geplante Umsatzsteigerung und erhöhte Download-Raten, durch die in den Fokus gerückten Point-of-Sale-Installationen, konnten somit für Blackberry vollständig realisiert werden.