X

MOMEM FRANKFURT - MUSEUM OF MODERN ELECTRONIC MUSIC

It’s simple to tell what saved us from hell.

Die Geburtsstunde elektronischer Musik und der Geburtsort des Begriffs “Techno” liegt im Frankfurt der 90er Jahre. Hier haben lebende DJ-Legenden, wie Sven Väth ihre Wurzeln. Etwas weniger bekannt und dennoch genau so wichtig für die Entstehung der Szene, sind die Gründer des ersten Museum of Modern Electronic Music ,,MOMEM”: Alex Azary und Andreas Tomalla und deren Partner Agenturen. Dem COSALUX Gründer und Geschäftsführer Alexander Coelius ist es demnach eine Herzensangelegenheit als Wegbegleiter und Partner des MOMEM in Frankfurt zu fungieren.

INTERAKTIVE, DIGITALE KOMPONENTE, WEBSITE UND TICKETSYSTEM

Somit sorgt COSALUX für alle interaktiven und digitalen Elemente des Museums und der Ausstellungen. Hierfür designten und programmierten wir die Website und das Ticket-System. Außerdem haben wir für die Eröffnungs- und erste Ausstellung generell über Sven Väth “It’s simple to tell, what saved me from hell” ein Audio-Visuelles Erlebnis geschaffen. Die Besucher können mit VR-Brillen in den legendärsten Clubsund an den Truntables des DJs abtauchen oder virtuell neben Ihm während eines Interviews Platz nehmen. Sie können sich rund herum in der Virtual Reality Welt bewegen und in verschiedene Szenen treten, um den Werdegang von Sven Väth voll Emotionen zu erleben. Des Weiteren kann man in rund 30 in der Ausstellung verteilten und von der Decke hängenden Kopfhörern in die besten Sets reinhören. Darüberhinaus arbeiten wir – gefördert vom Land Hessen – an einer Gamifiaction Installation…bald mehr dazu an anderer Stelle.

 

Mega-Party mit Sven Väth – Deutschlands erstes Technomuseum eröffnet! | hessenschau DAS THEMA

ELEKTRONISCHE MUSIK ERLEBEN

Wir empfehlen euch einen Besuch im MOMEM sehr! Hier könnt ihr euch informierenspenden und Tickets buchen.

WEITERE PROJEKTE